Russische Zivilgesellschaft veranstaltet am Sonnabend eine Müllsammlung in 40 Regionen

Russland, das größte Land der Erde, organisiert für den 19. September eine landesweite Müllsammlung im Rahmen der weltweiten zivilgesellschaftlichen Müllsammlungsaktion Let's Do It! World. 200 Müllsäuberungen in 40 Regionen über ganz Russland verteilt sind für den kommenden Sonnabend registriert.

Eine solche landesweite Müllsammlung zu organisieren ist eine Herausforderung in einem Land mit einer Bevölkerung von über 146 Millionen Menschen, 11 Zeitzonen und sehr unterschiedlichen klimatischen und natürlichen Bedingungen. Die “Sdelaem!” (Let’s Do It!) Müllsammelaktionen werden seit 2011 in Russland durchgeführt. So haben sich 2012 85.000 Russen im ganzen Land auf den Weg gemacht, um den Kampf gegen die illegale Mülllagerung aufzunehmen. In diesem Jahr gilt die besondere Aufmerksamkeit dem Gebiet um den Elbrus, den höchsten Berg im Kaukasus und Europas und daher ein internationales Tourismusgebiet. 2014 wurden von den Hängen des Berges bereits 24.000 Tonnen Abfall geholt – und weiterer Abfall wartet darauf eingesammelt zu werden.

Russen nutzen moderne Technologien, um die Aufmerksamkeit der Behörden auf illegale Mülldeponien zu lenken. “Wir freuen uns an unserer online-Kartierungs-Plattform Ecofront (www.ecofront.ru), die es Nutzern ermöglicht, den genauen Ort des Abfalls festzuhalten, die Sauberkeit der eigenen Gegend zu überwachen und ein Team zusammenzustellen, das den Müll beseitigt, der dort nicht sein sollte. Eine der großartigen Möglichkeiten von Ecofront ist die Möglichkeit, eine Klage über eine illegale Deponie in deren Gebiet bei den lokalen Behörden einzureichen. Die Idee dahinter ist illegale Mülldeponien der Vergangenheit angehören zu lassen”, sagte Aleksandra Maksimova, die Koordinatorin von Let’ Do It! Russia.

Die russischen zivilgesellschaftlichen Akteure habe ein klares Ziel vor Augen, nämlich eines Tages die weltweit größte Müllsammelaktion auf die Beine zu stellen. “Wir appellieren an die, die uns folgen, an PR-Leute und die Werbebranche sich darauf auszurichten 5 Prozent der russischen Bevölkerung 2018 mit einzubeziehen. Wir glauben, dass es möglich ist in einem sauberen Russland und einer sauberen Welt zu leben. Ist unser Land dabei?”, fragt Maksimova.

Das internationale Graswurzel-Netzwerk Let’s Do It! versucht das Problem illegaler Müllbeseitigung auf globaler und lokaler Ebene zu lösen, kurz- und langfristig – das geschieht dadurch, dass ein großer Teil der Gesellschaft in diese Aktionen an nur einem Tag einbezogen wird. Dabei werden auch Themen, die mit illegaler Müllentsorgung zu tun haben, zum Thema gemacht, und es werden Experten sowie politische und lokale Führungspersönlichkeiten einbezogen, um nachhaltigere, systemische Lösungen zu finden. Die Bewegung begann 2008 in Estland als 50.000 Menschen zusammenkamen und im gesamten Land für fünf Stunden Müll sammelten – dabei kamen 10.000 Tonnen Müll zusammen. Heute ist Let’s Do It! ein weltweites Netzwerk aus 112 Ländern, die 13,5 Millionen Menschen einbezogen haben.

Die Länder, die an Let’s Do It!-Aktionen teilnehmen, findet man hier: www.letsdoitworld.org/countries und die kommenden Aktions-Daten sind hier zu sehen: www.letsdoitworld.org/cleanup_dates_2015Fotos verschiedener Aktionen wurden hier eingestellt: mediabank.letsdoitworld.org.

Die “Let’s do it! World Cleanup 2015“ wird unterstützt von Estnischen Außenministerium, dem “Development Cooperation and Humanitarian Aid fund”, dem estnischen Umweltministerium, der “Open Estonia Fundation”, Skype, der Carlson Rezidor Hotel Gruppe, QlikView, der Tallink-Gruppe, DHL Estland, PricewaterhouseCoopers, Estonian Air, Interlex Translations, Meedius Estonia, Sendsmaily und dem EuroPark Estland.

Weitere Informationen über die weltweite Aktion:

Meelika Hirmo Let’s Do It! World Cleanup 2015 Head of Public Relations & Communication Phone: +372 504 1258 E-mail: [email protected]

Webpage: www.letsdoitworld.org

Facebook: facebook.com/letsdoitworld Twitter: twitter.com/letsdoitworld Youtube: youtube.com/letsdoitworld

 

Russland:

Aleksanda Maksimova

Coordinator of Let’s Do It! Russia

Phone: + 7 950 041 21 6 E-mail: [email protected] Facebook: https://www.facebook.com/letsdoitrussia Twitter: https://twitter.com/sdelaem2012 VKontakte: http://vk.com/letsdoitrussia PicasaWeb: http://picasaweb.google.com/106531268742303975241 Blog: http://m-b-n.livejournal.com/