Sechs Länder und Hundertausende Ehrenamtliche bündeln ihre Kräfte im Kampf gegen illegale Müllentsorgung

In der kommenden Woche finden in Ungarn, Indien, Bangladesch, Nepal, Kamerun und Kanada umfangreiche Müllsammelaktionen statt. Sie sind Teil der größten und ambitioniertesten bürgerschaftlichen Bewegung der Geschichte – dem “World Cleanup 2012”. Obwohl die Aktionen in vier Kontinenten stattfinden, haben sie doch alle das gleiche Ziel: in der lebendigen Umwelt soll etwas verändert werden.

Seit dem Beginn der diesjährigen Kampagne am 24. März fanden bereits 31 Müllsammelaktionen in 28 verschiedenen Ländern und mit ungefähr 1 Million Teilnehmern statt – und viele weitere Aktionen werden noch folgen. Die ungarische Aktion wird am 2. Juni durchgeführt, gefolgt von Aktionen in Lucknow (Indien), Bangladesch und Nepal am 5. Juni und in Kamerun und Neuschottland (Kanada) am 6. Juni und am 8./9. Juni.

Ungarn wird bereits das zweite Mal dabei sein und hat schon jetzt über 60.000 Menschen, die sich zur Müll-Aktion verpflichtet haben. Nach Angaben der Veranstalter werden insgesamt über 100.000 Menschen erwartet, die sich an diesem Tag beteiligen werden. Die ungarische Müllsammelaktion der Ehrenamtlichen bezieht sich auf das ganze Land und will tausende Tonnen Müll sammeln und beseitigen. Diese Menge kann erwartet werden aufgrund der Erfahrungen des letzten Jahres, in dem die Ehrenamtlichen 3.000 Tonnen Müll einsammelten. “Unser Slogan ist: ‚Du packst es an! Verbünde dich für ein saubereres Ungarn!‘, und wir wollen die Aufmerksamkeit richten auf die Kraft solcher Kooperationen, um zusammen ein saubereres Ungarn zu schaffen”, erklärt Sándor Fazekas, der Minister für die Entwicklung des ländlichen Raums, der auch der Schirmherr der landesweiten ehrenamtlichen Sammel-Kampagne ist.

Die Müllsammelaktion in Kamerun trägt den Namen “Lasst uns Kamerun sauber machen!” und will sämtliche Gruppen der Bevölkerung nicht nur für ihre bürgerliche Verantwortung, die Umwelt sauber zu halten, sensibilisieren, sondern auch für die Dringlichkeit, das Müllproblem anzugehen. Über 1,5 Millionen werden erwartet, an diesem Tag ihr Land sauber zu machen. “Jeder von uns produziert Müll und sollte daher einen Beitrag zu dieser Welle für die Sanierung der Umwelt leisten”, meint Frederick Mbah, der Koordinator von “Let’s do it” in Kamerun. Die Aktionen machen sich auch auf den langen Weg, die Öffentlichkeit über einfache Methoden des Müll-Recyclings zu unterrichten. Dabei sollen alle Arten von Abfall eingesammelt werden: Plastik, Glas, alte Schuhe und Kleider, Papier, Essensabfälle und abgestandenes Brauchwasser. “Mit unseren Müllsammelaktionen in zehn Regionen Kameruns hoffen wir 74.000 Tonnen illegalen Abfalls beseitigen zu können”, fügt Mbah hinzu.

Bangladesch plant 2.000 Tonnen Müll in 100 Unterbezirken im ganzen Land einzusammeln – 50.000 Menschen und 100 Organisationen werden daran beteiligt sein. Diese Art von Kampagne findet erstmalig in der Geschichte von Bangladesch statt und hat die Aufgabe, nicht nur Bangladesch sauber zu machen, sondern damit einen Beitrag für die ganze Welt zu leisten. “Menschen sind nicht dazu geschaffen worden, ihren Müll auf diesen Planeten zu werfen. Das geschieht eher unbewusst. Lasst uns daher zusammen kommen unter dem Aufruf von “Let’s do it!”, um unsere Mutter Erde zu schützen und sauber zu machen”, sagt der Kampagnen-Koordinator Mahbub Hasan.

“World Cleanup 2012” wird unterstützt von Skype, Outfit7, Estonian Air und der Carlson Rezidor Hotel-Gruppe.

Der „World Cleanup 2012 action”-Kalender kann hier eingesehen werden: https://www.letsdoitworld.org/cleanup_dates

Mehr über die weltweiten Müllsammel-Aktionen 2012 gibt es hier:
Tiina Urm, Head of communications
World Cleanup 2012
Phone: +372 53000515
E-mail: [email protected]
Homepage: www.letsdoitworld.org
Facebook page: http://www.facebook.com/letsdoitworld
Twitter: http://www.twitter.com/letsdoitworld

Weitere Infos zu Müllsammel-Aktionen:

Ungarn
Eszter Szőke

Public Relations

Phone: + 36 1 328 0680

Cellular phone: +36 20 243 2915

E-mail: [email protected]

Homepage: http://teszedd.hu

Facebook page: https://www.facebook.com/teszedd

Twitter: http://twitter.com/#!/TeSzedd

Youtube: http://www.youtube.com/2012TeSzedd

Kamerun

Frederick Mbah

Koordinator “Lets Do it Cameroon”

Phone: +23795717981
E-mails: [email protected]; [email protected]

Facebook page: http://www.facebook.com/pages/Lets-Clean-Cameroon/270361642999991?sk=wall

Bangladesch

Mahbub Hasan 
Kampagnen-Koordinator, LDIW Bangladesh
Phone: +882-8181391

Cell Phone:+880-1916033444;  +880-1716569212
E-mail: [email protected]

Skype: mahbub.bd
Homepage: www.cdpbd.org

Neuschottland (Kanada)

Neil Bailey

Kontakt:

Phone:+ 902-4207943

E-mail: [email protected]

Homepage: http://www.cleanacrossns.ca

Facebook page: http://www.facebook.com/cleanacrossns

Twitter: https://twitter.com/#!/CleanAcrossNS

Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=CaivLatKDNE

Lucknow (Indien)

Mr. Rishab Khemka

E-mail: [email protected]
Phone: +91 8090382288, +91 9565307127

Facebook page: https://www.facebook.com/Letsdoitlko

Nepal

Prabin Paudel

E-mail: [email protected]

Homepage: http://www.greenaction.org.np