Umfangreiche bürgerschaftliche Müllsammelaktionen werden am kommenden Wochenende in Malta, Griechenland und der Ukraine fortgesetzt

Die groß angelegten bürgerschaftlichen Müllsammelaktionen, die Menschen in über 90 Ländern in diesem Jahr verbinden, werden an diesem Wochenende fortgesetzt. Die Aktionen werden stattfinden am 28. und 29. April und am 1. Mai in Griechenland, der Ukraine und auf Malta. Ehrenamtliche widmen diesen Tag der Beseitigung von illegal entsorgtem Müll an Land und im Wasser. Die Müllsammelaktionen sind Teil der „World Cleanup 2012“-Aktionsreihe, die zwischen dem 24. März und dem 25. September dieses Jahres umgesetzt wird.

Die Aktion findet in der Ukraine am 28. April bereits zum zweiten Mal statt. Erstmals wurde am 16. April 2011 dort eine solche Aktion durchgeführt. In diesem Jahr werden über 70 Städte dabei sein mit dem Ziel, 100.000 Menschen zusammenzubringen, um das enorme Aufkommen von illegalem Müll im öffentlichen Raum zu sammeln. Ferner will man auch Aufmerksamkeit in der ukrainischen Bevölkerung schaffen für das Problem der illegalen Müllentsorgung und für Themen der Nachhaltigkeit. „Hauptziel ist es für uns, den Menschen zu zeigen, dass sie mit vereinten Kräften Änderungen herbeiführen können. Spezielles Ziel ist es auch, lokale Initiativen zu befördern – angeregt durch die Erfahrung unseres Projektes“, sagt Yuri Pvvovarenko, der Projekt-Koordinator von „Let’s do it! Ukraine“.

Eine weitere ambitionierte Aktion wird sich tags darauf, am 29. April in Griechenland ereignen; dort ist der Abfall durch Bautätigkeiten das größte Problem. „Um dieses Problem in Angriff zu nehmen, setzen wir vor allem auf Vermeidung. Zunächst möchten wir, dass die Menschen mehr über das Problem lernen, dann werden wir einige nachhaltige Lösungen vorschlagen“, sagt der Projekt-Koordinator Harry Vlassopoulos.

Griechenland möchte, dass solche Müllsammlungen alltäglich werden. „Wenn wir lernen würden, uns gegenseitig zu helfen und dann zu arbeiten, denke ich, dass wir zu wunderbaren Ergebnissen kommen. Wir wollen nicht, dass “Let’s do it! Greece”nur auf einen Tag im Jahr gedrückt wird. Die Umwelt sauber zu halten ist etwas, was immer getan werden muss. Daher wollen wir durch die Kampagne „Gebiets-Patenschaften“ voranbringen. Jede Gruppe kann sich ein bestimmtes Gebiet aussuchen, das sie dauerhaft im Auge behält und in einem gesunden Zustand der Umwelt erhalten. Wir glauben, dass dies besonders gut mit den Schulen funktionieren kann, da sie so lernen, die Umwelt um sie herum zu lieben und zu respektieren“, meint Harry Vlassopoulos.

Malta hat seine Müllsammelaktion am 1. Mai. Laut den Organisatoren haben sich eine Reihe von Nichtregierungsorganisationen dazu bereit erklärt. Malta‘ Team hat sich sehr mit der Kartierung des Mülls befasst, in dem sie „World Waste Map“, eine freie Software der Let’s do it!-Bewegung, genutzt haben. Mit dieser Software ist es möglich, dass weltweit jede Person illegale Mülllager in einer Karte erfassen kann.

Die nächsten „World Cleanup 2012”-Aktionen werden am 5. Mai in Estland, am 6. Mai in Brasilien (São Bernardo und Diadema) und Mexiko (Toluca) durchgeführt, gefolgt von der Demokratischen Republik Kongo und Finnland am 10. Mai.

Der „World Cleanup 2012 action”-Kalender kann hier eingesehen werden:
https://www.letsdoitworld.org/cleanup_dates

Mehr über die weltweiten Müllsammel-Aktionen 2012 gibt es hier:

Tiina Urm, Kommunikations-Leiterin, World Cleanup 2012

Phone: +372 53000515

E-mail: [email protected]

Homepage: www.letsdoitworld.org

Facebook: http://www.facebook.com/letsdoitworld

Weitere Inforamtionen über die Müll-Aktionen:

Ukraine: 

Yuri Pyvovarenko, Project-Koordinator

E-mail: [email protected]

Phone: +380 (97) 230 94 11

Webpage: http://letsdoit.org.ua/

Facebook:  http://www.facebook.com/LetsDoItUkraine

Twitter: http://twitter.com/letsdoitkyiv

Griechenland: 

Harry Vlassopoulos, Koordinator

E-mail: [email protected]

Webpage: http://letsdoitgreece.org/

Facebook: http://www.facebook.com/groups/315147858525334/

Twitter: http://twitter.com/letsdoitgreece

Malta: 

Jonathan j. Borg, Organisator

E-mail: [email protected]

Facebook: www.facebook.com/pages/Lets-Do-It-Malta/322076514493870